Techniken im Nassbereich

Fugenlose Bäder wecken in der heutigen Zeit ein immer größeres Interesse. Egal ob in Neubauten, in denen von Baubeginn an Fliesenflächen so gering wie möglich gehalten werden, als auch in älteren Bauwerken, bei deren Renovierung die Fliesen ebenfalls nahezu ganz verschwinden. Diese Gestaltungsmethode findet ebenfalls häufig Anwendung im Arbeitsbereich von Küchen oder Waschräumen, um eine dekorative Alternative für Fliesen oder Glasflächen zu bieten. Dabei sind den Möglichkeiten keine Grenzen gesetzt. Sichtbetonoptik, natürliche Kalkputze, als auch dekorativ changierende Effektfarbtöne können im direkten und indirekten Nassbereichs mit einem speziellen Beschichtungssystem aufgebracht werden. Hierbei können alte Fliesenbeläge, sofern sie noch tragfähig sind, ohne Entfernen überarbeitet werden. Das Staub- und Schuttniveau wird auf einen Bruchteil dezimiert, ebenso der Zeitaufwand. Deckenhoch geflieste Bäder haben somit ein Ende.